Ab in den Süden
1x1 pixel trenner

Alpencross „Panna Cotta“

Tag 1 – 39 km – 1.800 hm

Wir starten mit einem Kribbeln in den Fingern und sind erwartungsfroh, was wir in dieser Woche alles erleben werden. Bereits am Vormittag erleben wir die faszinierende Weite des Brenner Grenzkammes, den wir nach der Überquerung auf einem flowigen Waldpfad abfahren. Im Tal angekommen erwartet uns der letzte Uphill zur ursprünglichen Enzianhütte.

Tag 2 – 78 km – 1.400 hm

Gleich ab der Enzianhütte steigt unser Puls rasch im steilen Gelände an. Wir erreichen nach kurzer Zeit das Schlüsseljoch, die atemberaubende Abfahrt lässt die Strapatzen schnell vergessen. Nach einer längeren Taldurchfahrt nähern wir uns den Dolomiten und erfreuen uns an diesem mächtigen Gebirge, in dem wir bis zum Abend angekommen sind.

Tag 3 – 52 km – 1.940 hm

Heute befinden wir uns im Herzen der Dolomiten. Die Speicherkarten unserer Fotoapparate füllen sich, weil uns dieses wunderschöne Gebirge ständig neue Motive bietet. Wir fahren an Lang- und Plattkofel, Rosengarten und Latemar vorbei und sehen Sella, Pordoi und andere bekannte Größen von der Weite.

Tag 4 – 74 km – 2.240 hm

Wir starten zeitig und erklimmen den Karerpaß, der zwischen Rosengarten und Latemar durchführt. Das wellige Gelände im Skigebiet von Obereggen lässt uns kontinuierlich vorwärts kommen. Nach einer langen Abfahrt kreuzen wir das Val di Fiemme und biken südwärts weiter. Nach einer erneuten Passüberquerung merken wir, dass die Landschaft immer mediterraner wird. Übernachtung im Val Sugana.

Tag 5 – 73 km – 1.960 hm

Der Kaiserjägerweg verrät uns schon über seinen Namen was uns heute erwartet. Der Pasubio war im ersten Weltkrieg Schauplatz blutiger Schlachten zwischen den italienischen und österreich-ungarischen Truppen. Die zahlreichen Mahnmale erinnern an diese grausame Zeit – wir BikerInnen profitieren davon durch ein einzigartiges Wegenetz. Vom Namen ist der Pasubio den meisten bekannt, die Faszination dieses Bike-Eldorados einmal zu erleben  ist Erfüllung pur!

Tag 6 – 62 km -1.700 hm

Der Pasubio war im ersten Weltkrieg Schauplatz blutiger Schlachten zwischen den italienischen und österreich-ungarischen Truppen. Mit Gänsehaut überqueren wir diesen geschichtsträchtigen Berg und freuen uns bei der Abfahrt auf unser Tourziel – dem Gardasee. Die Freud über das Erlebt ist riesengross und so feiern wir ausgelassen unseren Finisher-Abend.

Tag 7 – 180 km

Nach einem ausgiebigen Frühstück verabschieden wir uns vom Lago di Garda und steigen ein zur bestimmt unterhaltsamen Rückfahrt zum Brenner.

  • Kontakt

    Tel: 08341 - 9349405

    E-Mail schreiben

     

  • Buidl

    alpencross_2011-06-29_0210 alpencross_2011-06-30_0266 l1010510 l1010543 210 Bike-n-Guide_Alpencross_Mascarpone Bike-n-Guide_Alpencross_Mascarpone Bike-n-Guide_Alpencross_Mascarpone_Hundskehljoch
  • Kontakt

    Mike

    08341 9349405
    E-Mail schreiben