Die Natur erleben
1x1 pixel trenner

Grischa Trail

Tag 1: 51km – 1589hm

Vom alten Davoser Ortskern führt uns die Strecke durchs tief eingeschnittene Albulatal zum Fuße des Rinnerhorns. Nun gehts im stetigem Wechsel von „aufi und obi“ auch Schotter oder sanften Waldtrails an der ehm. höchstgelegenen Brauerei in Mondstein vorbei zur „Bähnli Station“ Wiesn, beim imposanten Viadukt. Dem tiefsten Punkt, in Tiefencastel, folgt der mit 600 Hm fast längste Anstieg dieser abwechslungsreichen Runde, zur komfortablen Unterkunft mit Schweizer Spezialitäten.

Tag 2: 32km – 1263hm

Das heutige Höhenprofil lässt erkennen, dass es eigentlich nur rauf oder runter geht. Schon die ersten Meter lassen klar erkennen mit was begonnen wird. 30 km die mit zwei Anstiegen auf über 2000m bewältigt – aber mit endlosem Panorama, warmherziger Begegnungen und einsamen Wegen und Pfadenversüßt werden. Ziel für heute ist das ,neben Davos, weltbekannte Wintersportort Arosa. Der am Ortskern liegende See läd zum abendlichen flanieren ein.

Tag 3: 46km – 1500hm

Gut ausgeruht und nach einem perfektem „Bircher Müsli“ beginnt dieser Tag mit einen rauschenden Speedabfahrt nach Litzirüti und Sunnenrüti. 😉 Ja und was kommt nach einer langen rauschenden Abfahrt ……. jop .. eine lange berauschende Auffahrt zum höchsten Pass dieser Reise ….. zum Duranna auf 2121 Meter Höhe. Brotzeit ist die schönste Zeit .. freut sich so mancher …. der net weiß was kommt. Die gefühlt endlosen Tiefenmeter auf faszinierenden Pfaden mit Galerien und Fernblick weit über Graubünden hinaus. Am Bikepark Klosters angekommen kurbeln wir die letzten Höhenmeter bis Davos, entlang dem schweitzer Original – die Rhätische Bahn.

Kontakt

Mike

08341 9349405
E-Mail schreiben